Wichtige Informationen
zum richtigen und sicheren Umgang mit unserem AKKU-System.

Lade bitte den Akku vor dem ersten Gebrauch vollständig auf. Dies dauert circa 4,5 Stunden und ist an der Anzeige im Display in eingeschaltetem Zustand erkennbar.

Akku ist nur zum Einsatz an einem FEDDZ Fahrzeug vorgesehen und darf auch nur an diesem verwendet werden. Öffnen des Akkus ist für Unbefugte verboten und führt zum Verlust der Garantie bzw. kann im schlimmsten Fall zu Verletzungen oder einem Brand führen. Reparatur und die Entsorgung der Akkupacks dürfen nur über uns und unser Händlernetz erfolgen. Bitte verwende ausschließlich das mitgelieferte Ladegerät bzw. ein von emo - Bike freigegebenes Ladegerät. Dieses Ladegerät ist speziell auf den FEDDZ Akku-Type abgestimmt.

 

Die empfohlene Lade- und Lagertemperatur liegt zwischen +10°C - +40°C. Das Laden oder Lagern bei niedrigeren oder höheren Temperaturen kann die Akkuleistung und somit die Reichweite reduzieren bzw. die Lebensdauer beeinträchtigen. Den Akku daher im Sommer möglichst nicht der direkten Sonne aussetzen und im Winter nicht bei Minusgraden über einen längeren Zeitraum im Freien lagern.

 

Vermeide das komplette Leerfahren oder Tiefentladen des Akkus. Die Batterieanzeige im Display sowie auch das Balkendiagramm auf dem Akku zeigt dir die Restkapazität. Wir empfehlen den Akku beim Anzeigen des letzten Balkens zu laden.

 

Sollte der Akku über ca. 30 - 40 Tage nicht benutzt werden, wird empfohlen den Akku wieder an das Ladegerät anzuschließen, um ihn vollständig zu laden. Bitte den Akku möglichst bei einer Temperatur von +5°C - +30°C lagern und laden. Speziell in den Wintermonaten oder bei längerem Nichtgebrauch des FEDDZ solltest du den Akkupack vom Fahrzeug entnehmen und in einer warmen, trockenen Umgebung lagern: wie z.B. Keller, Garage etc.

Vermeide unbedingt Verunreinigungen am Ladegerätestecker und an der Ladebuchse des Akkus. Minus - und Pluspol dürfen sich nicht durch Metallgegenstände berühren – Achtung, dies kann auch schon bei einer Berührung mit einem Fingerring oder einer Halskette zustande kommen.

Der Akku sollte nicht über einen längere Zeitraum Hitze, elektromagnetischen Strahlungen oder Sonnenstrahlen ausgesetzt werden. Vermeide starke Stöße oder Schläge. Tauche den Akku niemals unter Wasser.

der akku ist das herzstück deines feddz. Darum pflege ihn besonders gut.

Unser integriertes BMS (Batterie-Management-System) übernimmt die Balance zwischen den Akkuzellen, dies ist der Ausgleich zwischen den einzelnen Akkuzellen untereinander. Das BMS wird bei jedem Entlade- und Ladevorgang aktiviert bzw. überwacht auch bei Nichtbenutzung des Akkupacks die Akkuzellen. Vermeide auch in der Winterzeit das Entladen des Akkus – Tiefentladungen können die Akkuzellen zerstören. Halte den Akku auch im Winter in Bewegung, indem du den Ladezustand am Fahrzeug von Zeit zu Zeit über die Display-Anzeige oder das Balkendiagramm auf dem Akku kontrollierst und gegebenenfalls nachlädst. Es wird empfohlen, den Akkupack bei längerem Nichtbenutzen bzw. bei Einlagerung auf min. 80% Kapazität aufzuladen.

 

Jedes Fahrzeug, das unbeachtet über längere Zeit stehen gelassen wird, verliert an Kapazität und dies kann zu Schäden führen. Es muss daher sichergestellt werden, dass in regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen) die Kapazität des Akkupack - (Ladezustand) kontrolliert wird.

 

Bei guter Pflege erreicht der Akku min. 500 Vollladezyklen. Besser häufiger kurz nachladen als einmal vergessen. Zweimal laden, bei ca. 50 % Akkuleistung nachzuladen entspricht einem Vollladezyklus.

 

Zum besseren Verständnis wie lange dein Akku circa hält, habe ich dir hier ein Rechenbeispiel aufgestellt:
Mit 1 Akkuladung kommst du durchschnittlich 60 km weit. Multipliziere die 60 km mit den 500 Volladezyklen, dann ergibt sich eine Laufleistung von 30.000 Kilometern bei 100% Akku-Kapazität – eine gute Pflege, also ohne Tiefstentladung, vorausgesetzt. Umgerechnet hält dir der FEDDZ Akku also bei einer jährlichen Laufleistung von 3.000 Kilometern 10 Jahre!

 

Solltest du dein FEDDZ auch im Winter bei Minusgraden fahren, kann es zu einer deutlichen Reduzierung der Reichweite kommen. Das Laden am Fahrzeug im Freien bei Minustemperaturen sollte vermieden werden. Dazu haben wir einen herausnehmbaren Akku entwickelt, den du getrennt vom Fahrzeug (z.B. in der Garage / Wohnraum) laden kannst.

Bei einem Akkuladezustand von etwa 10 - 15% schaltet das FEDDZ in einen "Notlauf", das bedeutet in einen stark reduzierten Leistungsmodus. Diese Betriebsart dient dazu, dich auf den schwachen Ladezustand aufmerksam zu machen und gibt dir noch die Möglichkeit, mit einigen wenigen Kilometern Restreichweite eine Lademöglichkeit aufzusuchen.

 

Ein leerer Akku sollte so rasch wie möglich am Ladegerät aufgeladen werden, spätestens in einem Zeitraum von 24h.

Wird der Akkupack nicht rechtzeitig nachgeladen, so aktiviert sich der "DeepSleep Modus" des BMS, der ein komplettes Tiefentladen des Akkupacks verhindern soll. Der "DeepSleep Modus" kann allerdings nur durch einen Händler deaktiviert werden. Dieser Modus ist nur als letzte Instanz als Schutz vor einem Tiefladevorgang anzusehen. Es sollte tunlichst vermieden werden, den Akkupack innerhalb von 24h nach dem Entladevorgang nicht an das Ladegerät anzuschließen.

Der ideale Nachladezeitpunkt ist, wenn der Akku noch eine Kapazität von ca. 25 - 30 % aufweist.

Zur Verringerung der Reichweite führen auch ein zu geringer Reifenluftdruck sowie ständiges "Vollgas fahren", welches auch zur Überhitzung des Controllers und des Motors führen kann. Dieser schaltet dann ebenfalls in ein Notprogramm. Nach einer Abkühlphase von ca. 5 Minuten kann dann jedoch normal weitergefahren werden.



Für das Befolgen der Pflege- und Bedienungshinweise wird dir unser Akku mit einer langen Lebensdauer danken.
Wir wünschen dir allzeit viel Freude und Fahrspaß mit deinem FEDDZ.

 

 

 

E Moped, Elektrokleinkraftrad, Hersteller aus Deutschland

ÜBER UNS.

© 2017 emo-bike GmbH&Co.KG, all rights reserved, Technische Änderungen vorbehalten. Farbdarstellung kann abweichen.

FEDDZ YOUR LIFE.

e-bike Akku entnehmen
electric bike Akku entnehmen
E Moped, Elektrokleinkraftrad, Hersteller aus Deutschland
e-bike Akku entnehmen
electric bike Akku entnehmen
E Moped, Elektrokleinkraftrad, Hersteller aus Deutschland